Startseite   Broker Vergleich   Bonus   Ratgeber Demokonto
Binaeroptionen.com - alles über Binäre Optionen handeln
Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen & Differenzkontrakten (CFD) unterliegt erheblichen Risiken & kann zum vollständigen Verlust Ihres investierten Kapitals führen.
  Sie sind hier: Startseite Breadcrump Pfeil Ratgeber für Binäre Optionen Breadcrump Pfeil Zucker handeln bei Binären Optionen
 

  Zucker mit Binären Optionen handeln
  Zucker ist ein weniger spekulativer Rohstoff im Vergleich zu anderen.

Wenn Trader Zucker mit Binären Optionen handeln, sollten sie wissen, dass Zucker in den meisten Erzeugerländern vorwiegend für den Eigenbedarf produziert wird. Das bedeutet, der internationale Handel nimmt nicht so schnell wie bei anderen Rohstoffen einen stark spekulativen Charakter an, sondern basiert vielmehr auf dem natürlichen Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage. Spekulationen hat es allerdings auch immer gegeben und wird es immer geben. In den 2000er Jahren bis gegenwärtig (2013) verbrauchen die Zuckerproduzenten zwischen 65 bis 70 Prozent ihrer Produktion selbst. Wenige Länder sind Nettoexporteure, die eine Mehrproduktion exportieren. Dazu gehören hauptsächlich Brasilien, Südafrika und auch die EU, die weltweit 15 Prozent der Ausfuhren stellt. In diesem stabilen Markt lässt sich nichtsdestotrotz Zucker mit Binären Optionen handeln

Pfeil grün Hinweise zum Binären Handel mit Zucker

Die Preisschwankungen von Zucker fallen oft über lange Zeiträume relativ marginal aus und bewegen sich im Wochenbereich nur um etwa 0,30 ¢ (Cent) bei einem Gesamtpreis um 17,40 ¢, was einer Schwankung von ~1,7% entspricht. Das ist aber nichts Ungewöhnliches, beim Dax sind es auch oft nur 1,6%, beim Gold in jüngster Zeit um 4%, Währungen liegen in ihrer Volatilität meist dazwischen. Wichtig ist für Trader beim Binären Handel mit Zucker zu wissen, dass die Zuckerpreise eher ein echtes Preisregularium darstellen und zudem teilweise gesteuert werden. Dazu dienen Präferenzabkommen wie das AKP-Zuckerprotokoll, das von rund 60 Millionen weltweit gehandelten Tonnen Zucker (2012) etwa 10 Millionen Tonnen erfasst. Das sind von der gehandelten Menge 16,6%.

Die gehandelte Menge entspricht aber nicht der Erzeugermenge, weil Zucker - siehe oben - hauptsächlich im Inland der Erzeugerländer verbraucht wird, sodass abzüglich der preislich regulierten Mengen nur rund 30 Prozent der Zuckerproduktion in den freien Handel mit seinen Mechanismen der Preisbildung gelangen. Diese wiederum sind auch davon abhängig, dass die produzierenden Länder nur in sehr geringem Umfang Zucker nachkaufen müssen, was die Preise relativ stabil hält. Der Handel mit Binären Optionen auf Zucker legt oft die Rohzuckerpreise zugrunde, es gibt aber auch den Handel mit raffiniertem Weißzucker. Beide Märkte - Roh- und Weißzucker - dominieren einige wenige Länder, Brasilien führt den Rohzuckermarkt, die Europäische Union den Weißzuckermarkt an.

Die Dominanz des europäischen, subventionierten Zuckermarktes hat nach dessen Reform im Jahr 2006 etwas nachgelassen. Länder wie Brasilien und Thailand hatten gegen die Subventionen sehr lange protestiert, weil ihnen dadurch Exportmärkte entgingen. Insgesamt stagniert der Zuckerverbrauch in den Industriestaaten beinahe, nur in Schwellenländern nimmt er noch mit dem Bevölkerungswachstum zu. Vor allem Russland und Indien importieren nach wie vor in sehr hohem Umfang Zucker, daneben sind klassische Importländer China sowie der Nahe und Mittlere Osten. Trader, die auf Binäre Optionen auf Zucker setzen, können sich an Range-Optionen versuchen. Längerfristige Trends stellen sich allzu oft als Sägezahnmuster dar, wie das für ausgewogene Märkte typisch ist. Nach kurzen Ausbrüchen in die eine oder andere Richtung folgt - auf Wochensicht betrachtet - fast immer ein Gegenschwung. Das könnte Call-/Put-Optionen beim Binären Handel auf Zucker interessant machen.

Pfeil grün Fazit zum Zucker Handel mit Binären Optionen

Der ausgewogene und zusätzlich teilregulierte Zuckermarkt bietet vorrangig Range-Chancen beim Handel von Binären Optionen auf Zucker. Längerfristige Trends, so sie zu erkennen sind, fallen seit 2012 eher marginal aus und erstrecken sich über Monate. Natürlich ist auch Zucker - wie jedes Asset - gelegentlich für Überraschungen gut. So stieg der Preis ab dem Sommer 2011 bis zum Jahreswechsel 2011/2012 recht überraschend von 14 auf 34 ¢ und fiel dann wieder genauso stark zurück (Mitte Mai 2013: 17,40 ¢). Diese langfristigen Trends erstrecken sich allerdings über Monate. So lange werden Binäre Optionen auf Zucker meist nicht gehalten.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein "Like" oder ein "+1"

Empfehlungen Rendite  
IQ Option Logo
91%
+ gratis Demokonto
► Jetzt Testen
ZoomTrader Logo 89%
► Jetzt Testen
Banc de Swiss 85% ► Jetzt Testen
   
Broker Rendite

 
IQ Option Logo 91% ► Handeln
Banc de Swiss Logo 85%
► Handeln
ZoomTrader Logo 89%
► Handeln
 

Handelsobjekte bei Binären Optionen
Rohstoffe
Pfeil orange Gold
Pfeil orange Silber
Pfeil orange Platin
Pfeil orange Rohöl
Pfeil orange Brent Oil
Pfeil orange Erdgas
Pfeil orange Zucker
Pfeil orange Kaffee
Pfeil orange Weizen

Allgemeiner Risikohinweis:
Der Handel mit Binären Optionen und Differenzkontrakten wie CFDs auf Währungen, Aktien, Rohstoffe und weitere Basiswerte ist möglicherweise nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Es besteht aufgrund der Volatilität der Märkte ein sehr hohes Risiko für ihr eingesetztes Kapital, welches Sie vollumfänglich verlieren können. Investieren sie nur in der Höhe, in der sie sich einen möglichen Totalverlust leisten können und stellen Sie sicher, dass sie alle Risiken kennen. Ziehen Sie die Einholung von Rat durch unabhängige Finanzberater mit entsprechenden Kenntnissen oder Zertifizierungen in Betracht.
© Copyright binaeroptionen.com. Alle Rechte vorbehalten