Startseite   Broker Vergleich   Bonus   Ratgeber Demokonto
Binaeroptionen.com - alles über Binäre Optionen handeln
Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen & Differenzkontrakten (CFD) unterliegt erheblichen Risiken & kann zum vollständigen Verlust Ihres investierten Kapitals führen.
  Sie sind hier: Startseite Breadcrump Pfeil Ratgeber für Binäre Optionen Breadcrump Pfeil Vortex Indikator Erläuterung
 

  Vortex Indikator
  Ein recht neuer Trendfolgeindikator ist der Vortex Indikator. Mit ihm kann man Trendfortsetzungen & Änderungen indentifizieren.

Der Vortex Indicator ("Wirbel"-Indikator) wurde von Douglas Siepman und Etienne Botes entwickelt und erstmals 2010 in der Januar-Ausgabe von "Technical-Analysis-of Stocks & Commodities" veröffentlicht. Es sollen hiermit der Beginn eines neuen oder die Fortsetzung bestehender Trends identifiziert werden können.

Pfeil grün Entstehung und Berechnung des Vortex-Indikators

Die Inspiration für ihren Vortex Indicator bezogen die beiden Entwickler aus der Arbeit eines österreichischen Ingenieurs: Viktor Schauberger hatte die Wirbel in Flüssen und auch Turbinen von Wasserkraftwerken untersucht und dabei bestimmte Gesetzmäßigkeiten entdeckt, die Botes und Siepman auf die Finanzmärkte übertrugen. Freilich lehnten sie sich dabei an die Vorbilder anderer Indikatoren an wie etwa J. Welles Wilders ATR, RSI, SAR oder ADI. Wirbel-Muster sind in allen Märkten aller Assetklassen zu finden, was einer der Vorzüge des Vortex-Indikators ist. Wenn die Höhen und Tiefen einzelner Kursbalken einer Seitwärtsbewegung oder eines Trendkanals grafisch verbunden werden, entsteht ein Vortex, der demjenigen in physikalischen Strukturen sehr ähnlich ist. Dieser Wirbel folgt ähnlichen Gesetzen wie das Wasser in einem Wirbel, denn je größer der Abstand zwischen einem Preistief und dem anschließenden Hoch (oder umgekehrt) ist, desto mehr Kraft braucht die Bewegung bei prinzipiell gleichem Abstand zwischen einzelnen Preisbars. Diese Kraft nennen Botes und Siepman die "Vortex-Bewegung" VM+ (bei aufwärts gerichteten Bewegungen, ansonsten VM-). An einer Trendwende schneiden sich die Periodenlängen VI+ und VI- und können gegen die Stärke eines Trends divergieren, was gegebenenfalls Markttendenzen antizipieren kann. Die Periodenlängen können ab etwa 15-Minuten-Balken für jedes Zeitfenster und jede Assetklasse gewählt werden. Für die Berechnung wird zunächst die ATR (aktuelle True Range) ermittelt, danach errechnen sich wie folgt:

  • VM+ = C(high) - (C-1)(low)

  • VM- = C(low) - (C-1)(high)
Danach entscheidet sich der Trader für eine Parameterlänge, etwa 21 Perioden, die 15-Minuten-, Stunden- oder Tagesbars sein können, es ergibt sich:
  • ATR = Σ TR21 sowie VM+ = Σ VM21+ und gleichzeitig VM- = Σ VM21- , anschließend

  • (Σ VM21+) : (Σ TR21) = VI21+ und umgekehrt (Σ VM21-) : (Σ TR21) = VI21-
Die resultierenden VI21+ beziehungsweise VI21- stellen nach wiederholtem Prozess grafisch den Vortex Indicator dar.
Vortex Indicator
Pfeil grün Einsatz des Vortex-Indikators

Ein Vortex Indicator ist in den meisten modernen Trading Tools integriert, erwartbar auf jeden Fall im MetaTrader 5 und in erweiterten (angepassten) MetaTrade 4 Plattformen. Zu beachten ist hierbei, dass die Broker, die MetaTrader im Programm haben, diesen jeweils nach eigenem Gusto mit Indikatoren ausstatten beziehungsweise die ab Werk voreingestellten Tools (es sollen über 200 sein) aktivieren. Allerdings kann sich ein Trader jederzeit den modernen Vortex Indicator implementieren. Die Entwickler Siepman und Botes empfehlen eine gesunde Relation von Periodenlänge und Zahl der Perioden. Wer etwa 5-Minuten-Bars wählt, sollte schon 34 oder gar 55 Perioden einstellen. Händler konzentrieren sich auf die Kreuzung von VI+ und VI-, die Kauf- und Verkaufssignale generiert.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein "Like" oder ein "+1"

Empfehlungen Rendite  
IQ Option Logo
91%
+ gratis Demokonto
► Jetzt Testen
ZoomTrader Logo 89%
► Jetzt Testen
Banc de Swiss 85% ► Jetzt Testen
   
 
Broker Rendite

 
IQ Option Logo 91% ► Handeln
Banc de Swiss Logo 85%
► Handeln
ZoomTrader Logo 89%
► Handeln
 

Chartindikatoren erklärt
Trendbestimmung
Pfeil orange Directional Movement Index (DMI)
Pfeil orange True Strengths Index
Pfeil orange Average Directional Index
Trendfolge
Pfeil orange Bollinger Bands
Pfeil orange MACD Indikator
Pfeil orange Envelopes Chartindikator
Pfeil orange Gleitender Durchschnitt
Pfeil orange Ulcer Index
Pfeil orange Vortex Indikator
Pfeil orange Trendbestätigungsindikator (TBI)
Oszillatoren
Pfeil orange Stochastik (Slow & Fast)
Pfeil orange Commodity Channel Index (CCI)
Pfeil orange Aroon Oscillator
Pfeil orange Overbought / Oversold Indikator
Pfeil orange Williams Percent Range
Pfeil orange Rate of Chance Indikator
Pfeil orange Ultimate Oscillator
Pfeil orange Percentage Volume Oscillator
Pfeil orange RSI Indikator
Volume Indicators
Pfeil orange Chaikin Oscillator
Pfeil orange Chaikin Money Flow
Pfeil orange On Balance Volume
Pfeil orange Volume Price Trend Indicator
Pfeil orange Negative Volume Index
Pfeil orange Positive Volume Index
Pfeil orange Money Flow Index
Pfeil orange ZigZac Basic Indikator
Pfeil orange Aroon Up and Down
Pfeil orange Parabolic SAR Indikator

Allgemeiner Risikohinweis:
Der Handel mit Binären Optionen und Differenzkontrakten wie CFDs auf Währungen, Aktien, Rohstoffe und weitere Basiswerte ist möglicherweise nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Es besteht aufgrund der Volatilität der Märkte ein sehr hohes Risiko für ihr eingesetztes Kapital, welches Sie vollumfänglich verlieren können. Investieren sie nur in der Höhe, in der sie sich einen möglichen Totalverlust leisten können und stellen Sie sicher, dass sie alle Risiken kennen. Ziehen Sie die Einholung von Rat durch unabhängige Finanzberater mit entsprechenden Kenntnissen oder Zertifizierungen in Betracht.
© Copyright binaeroptionen.com. Alle Rechte vorbehalten