Startseite   Broker Vergleich   Bonus   Ratgeber Demokonto
Binaeroptionen.com - alles über Binäre Optionen handeln
Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen & Differenzkontrakten (CFD) unterliegt erheblichen Risiken & kann zum vollständigen Verlust Ihres investierten Kapitals führen.
  Sie sind hier: Startseite Breadcrump Pfeil Ratgeber für Binäre Optionen Breadcrump Pfeil True Strengths Index
 

  True Strengths Index
  Der True Strenghts Index ist seit ca. 20 Jahren fester Bestandteil von Tradern. Wir haben uns den Index-Indikator mal angeschaut:

Der True Strength Index (TSI) wurde von William Blau erstmals 1991 veröffentlicht. Der Indikator soll die Trendrichtung ebenso wie einen Überkauft-/Überverkauft-Zustand anzeigen, wobei die Dynamik gleitender Durchschnitte die Grundlage bildet.

Pfeil grün Entstehung und Berechnung des TSI

Der nach wie vor aktive Trader und Autor William Blau wollte mit dem True Strength Index den Relative Strength Index verbessern, indem er beispielsweise den Faktor des Momentums als Frühindikator einer Trendentwicklung integriert und mit dem GD als Charakteristikum des Preises koppelt, was eine größere Synchronität des Indikators mit dem tatsächlichen Kursgeschehen erzeugt. Moderne Handelsplattformen wie MetaTrader 4 und 5 bieten den TSI selbstverständlich an. Der RSI wird dabei einer Datenglättung unterworfen, der TSI erzeugt dadurch weniger abrupte Wendungen und liefert bessere Signale. Die Berechnung erfolgt durch die Differenzbildung zwischen Schlusskursen aufeinanderfolgender Perioden. Aufwärts- und Abwärtsmomentum werden nicht unterschieden. Das Ergebnis der Berechnung passt der TSI per zweimaliger Glättung mit einem EMA an, wobei die erste Glättung die längere Berechnungsperiode aufweist. Im zweiten Schritt stellen die doppelt geglätteten Momentums den Dividenden und Divisor dar. Für die Berechnung kann unter anderem folgende Formel eingesetzt werden:

  • TSI(C,r,s) = 100 * (EMA[EMA(m,r)s]) : (EMA[EMA(|m|,r)s])
wobei C der heutige Schlusskurs, m der Impuls (Differenz zwischen C und C-1) und EMA(r,s) die Glättung (meist über 25,13 Tage) bedeuten. Das Histogramm des TSI wird in der Regel zwischen -100 und +100 gezeichnet, die meisten Werte finden sich allerdings zwischen -25 und +25. William Blau schlägt vor, ein Unter- oder Überschreiten dieser Werte als Überverkauft-/Überkauft-Zustand zu betrachten. Auch hält er es für möglich, aufgrund seines Indikators Märkte zu antizipieren. Der Trend lässt sich an der Steigung des True Strength Index ablesen, die adäquat dem Aufwärts- oder Abwärtstrend des Marktes erfolgt.
True Strengths Index
Pfeil grün Einsatz des True Strenghts Index

Wie immer bedeutet das Schneiden der Signallinie ein Handelssignal, von unten geschnitten wird der Kauf angezeigt und umgekehrt. Auch Divergenzen zwischen TSI und Kursverlauf sollen als Einstiegssignale nützlich sein. Sollte der Chartkurs ein neues Hoch, der TSI jedoch keines erreichen, könnte sich eine bärische Divergenz ergeben. Damit wäre die Intention von William Blau erreicht, einen vorlaufenden Indikator zu entwickeln, was Trader seit Jahrzehnten anstreben. In Märkten, in denen überwiegend per Hedging gehandelt wird, wäre die bärische Divergenz für long investierte Händler das Signal, wenigstens eine kleine Shortposition als Hedge zu eröffnen. Umgekehrt zeigt der True Strength Index relativ genau an, ob ein Kurs noch intakt ist, auch wenn der Chart Rücksetzer ausbildet. Das wiederum erreicht der Indikator durch die Art seiner Glättung, die ein gewisses "Intradayrauschen" ignoriert. Dadurch ist er für kurzfristige Trades von Binären Optionen eher weniger geeignet und kann nur zum mittel- und längerfristigen Handeln herangezogen werden. Wer also gern Optionen mit einer Laufzeit unter einem Tag handelt, sollte diesen Indikator meiden.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein "Like" oder ein "+1"

Empfehlungen Rendite  
IQ Option Logo
91%
+ gratis Demokonto
► Jetzt Testen
ZoomTrader Logo 89%
► Jetzt Testen
Banc de Swiss 85% ► Jetzt Testen
   
 
Broker Rendite

 
IQ Option Logo 91% ► Handeln
Banc de Swiss Logo 85%
► Handeln
ZoomTrader Logo 89%
► Handeln
 

Chartindikatoren erklärt
Trendbestimmung
Pfeil orange Directional Movement Index (DMI)
Pfeil orange True Strengths Index
Pfeil orange Average Directional Index
Trendfolge
Pfeil orange Bollinger Bands
Pfeil orange MACD Indikator
Pfeil orange Envelopes Chartindikator
Pfeil orange Gleitender Durchschnitt
Pfeil orange Ulcer Index
Pfeil orange Vortex Indikator
Pfeil orange Trendbestätigungsindikator (TBI)
Oszillatoren
Pfeil orange Stochastik (Slow & Fast)
Pfeil orange Commodity Channel Index (CCI)
Pfeil orange Aroon Oscillator
Pfeil orange Overbought / Oversold Indikator
Pfeil orange Williams Percent Range
Pfeil orange Rate of Chance Indikator
Pfeil orange Ultimate Oscillator
Pfeil orange Percentage Volume Oscillator
Pfeil orange RSI Indikator
Volume Indicators
Pfeil orange Chaikin Oscillator
Pfeil orange Chaikin Money Flow
Pfeil orange On Balance Volume
Pfeil orange Volume Price Trend Indicator
Pfeil orange Negative Volume Index
Pfeil orange Positive Volume Index
Pfeil orange Money Flow Index
Pfeil orange ZigZac Basic Indikator
Pfeil orange Aroon Up and Down
Pfeil orange Parabolic SAR Indikator

Allgemeiner Risikohinweis:
Der Handel mit Binären Optionen und Differenzkontrakten wie CFDs auf Währungen, Aktien, Rohstoffe und weitere Basiswerte ist möglicherweise nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Es besteht aufgrund der Volatilität der Märkte ein sehr hohes Risiko für ihr eingesetztes Kapital, welches Sie vollumfänglich verlieren können. Investieren sie nur in der Höhe, in der sie sich einen möglichen Totalverlust leisten können und stellen Sie sicher, dass sie alle Risiken kennen. Ziehen Sie die Einholung von Rat durch unabhängige Finanzberater mit entsprechenden Kenntnissen oder Zertifizierungen in Betracht.
© Copyright binaeroptionen.com. Alle Rechte vorbehalten