Startseite   Broker Vergleich   Bonus   Ratgeber Demokonto
Binaeroptionen.com - alles über Binäre Optionen handeln
Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen & Differenzkontrakten (CFD) unterliegt erheblichen Risiken & kann zum vollständigen Verlust Ihres investierten Kapitals führen.
  Sie sind hier: Startseite Breadcrump Pfeil Ratgeber für Binäre Optionen Breadcrump Pfeil Negative Volume Index
 

  Negative Volume Index
  Erläuterung des Chartindikators Negative Volume Index samt historischer Infos bzgl. Entstehung und heutiger Anwendung.

Die Entwicklung es Negative Volume Index geht wahrscheinlich auf Paul Dysart zurück, der ihn schon in den 1930er Jahren entwickelte, eine moderne Erklärung lieferte allerdings Norman Fosback in den frühen 2000er Jahren. Aus den zeitlich sehr weit auseinanderliegenden Untersuchungen ergibt sich auch eine leicht veränderte Darstellung und Interpretation des NVI, der eher selten eingesetzt wird. Modernere Indikatoren wie A/D liefern ähnliche Ergebnisse und sind populärer. Beim Negative Volume Index wird angenommen, dass professionelle Trader und Investoren an Tagen mit geringen Umsätzen ihre Positionen aufstocken, während die Masse der Anleger eher bei hohen Volumina und starken Trends einsteigt.

Pfeil grün Berechnung und Einsatz des NVI

Der Negative Volume Index wird ebenso wie sein Pendant, der Positive Volume Index, nur an Tagen berechnet, an denen es tatsächlich eine Volumenveränderung in Hinblick auf diesen Indikator gab, beim NVI also ein geringeres. Ansonsten wird der zuletzt festgestellte Wert übernommen. Sollte das heutige Volumen niedriger als gestern sein, subtrahiert der Trader den gestrigen vom heutigen Schlusskurs und dividiert anschließend die Differenz durch den Schlusskurs von gestern, multipliziert mit dem gestrigen Negative Volume Index. Dieses Ergebnis wird zum NVI von gestern addiert.

Eine mögliche Formeldarstellung kann so aussehen:

Wenn V(t) < V(t-1), dann folgt -> NVI(t) = NVI(t-1) + (C[t] – C[t-1]) : (C[t-1])

Anschließend bietet sich eine Berechnung des Gleitenden Durchschnitt (GD) eines NVI an. Daraus können sich Signale ergeben wie folgt:

• NVI schneidet GD von unten: Kaufsignal
• NVI schneidet GD von oben: Verkaufssignal

Wie immer kann auch der NVI zur Aufdeckung von Divergenzen verwendet werden. Viele Trader wenden ihn wegen seiner geringen Popularität nicht an, nichtsdestotrotz ist er in nahezu jedem Softwarepaket integriert. Lediglich die jüngsten Veröffentlichungen seit etwa 2008 vernachlässigen den Indikator ebenso wie seinen Bruder, den PVI (Positive Volume Index).

Schon der Erfinder Dysart stellte in den 1960er Jahren fest, dass er den Indikator für überholt hält, weil sich in den Märkten Veränderungen ergeben hätten und sich Investoren ebenso wie Kleinanleger anders als früher verhielten. Die ursprüngliche Intention lief schließlich darauf hinaus, die Flüsse des "Smart Money" zu analysieren, also jenes Verhalten von vorgeblich gut informierten Investoren, die sich klüger verhalten als die Masse der Kleinanleger. Dahinter stand eine in den 1930er bis 1950er Jahren verbreitete Theorie (böswillig könnte der Begriff der "Verschwörungstheorie" aufkommen), die unterstellte, dass verheerende Crashs wie die Große Depression Ende der 1920er Jahre von Big Playern wie etwa der Familie Rothschild inszeniert worden seien, die auf Crashs gesetzt, diese möglicherweise sogar mitinszeniert hätten, um danach die billiger gewordenen Aktien aufzukaufen. Zu solchen Theorien gibt es sehr fundierte Untersuchungen, die sich ebenso faszinierend lesen wie die Berichte von UFOs und den Besuchen von Außerirdischen auf der Erde. Ähnliche Thesen tauchen an der Börse immer wieder auf, auch erfahrene Trader geraten in Versuchung, ihnen zu glauben. Zu Beginn des dritten Jahrtausends sind solche Betrachtungen wenig verbreitet, ob deshalb Indikatoren wie der NVI und der PVI zu verwerfen sind, ist eine ganz andere Frage.

Negative Volume Index am Beispiel eBay
Pfeil grün Aktueller Einsatz des NVI

Wenn Trader einen Negative Volume Index verwenden, dann mit sehr langfristigen Einstellungen wie 50 Wochen oder 255 Tagen. Möglicherweise bietet sich einmal ein Backtest an, der die Signifikanz von Kursveränderungen in Relation zum NVI betrachtet. Wenn tatsächlich der Indikatorwert über oder unter der Signallinie mit den festzustellenden Trends korreliert, dann hätte der Negative Volume Index seine Berechtigung.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein "Like" oder ein "+1"

Empfehlungen Rendite  
IQ Option Logo
91%
+ gratis Demokonto
► Jetzt Testen
ZoomTrader Logo 89%
► Jetzt Testen
Banc de Swiss 85% ► Jetzt Testen
   
 
Broker Rendite

 
IQ Option Logo 91% ► Handeln
Banc de Swiss Logo 85%
► Handeln
ZoomTrader Logo 89%
► Handeln
 

Chartindikatoren erklärt
Trendbestimmung
Pfeil orange Directional Movement Index (DMI)
Pfeil orange True Strengths Index
Pfeil orange Average Directional Index
Trendfolge
Pfeil orange Bollinger Bands
Pfeil orange MACD Indikator
Pfeil orange Envelopes Chartindikator
Pfeil orange Gleitender Durchschnitt
Pfeil orange Ulcer Index
Pfeil orange Vortex Indikator
Pfeil orange Trendbestätigungsindikator (TBI)
Oszillatoren
Pfeil orange Stochastik (Slow & Fast)
Pfeil orange Commodity Channel Index (CCI)
Pfeil orange Aroon Oscillator
Pfeil orange Overbought / Oversold Indikator
Pfeil orange Williams Percent Range
Pfeil orange Rate of Chance Indikator
Pfeil orange Ultimate Oscillator
Pfeil orange Percentage Volume Oscillator
Pfeil orange RSI Indikator
Volume Indicators
Pfeil orange Chaikin Oscillator
Pfeil orange Chaikin Money Flow
Pfeil orange On Balance Volume
Pfeil orange Volume Price Trend Indicator
Pfeil orange Negative Volume Index
Pfeil orange Positive Volume Index
Pfeil orange Money Flow Index
Pfeil orange ZigZac Basic Indikator
Pfeil orange Aroon Up and Down
Pfeil orange Parabolic SAR Indikator

Allgemeiner Risikohinweis:
Der Handel mit Binären Optionen und Differenzkontrakten wie CFDs auf Währungen, Aktien, Rohstoffe und weitere Basiswerte ist möglicherweise nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Es besteht aufgrund der Volatilität der Märkte ein sehr hohes Risiko für ihr eingesetztes Kapital, welches Sie vollumfänglich verlieren können. Investieren sie nur in der Höhe, in der sie sich einen möglichen Totalverlust leisten können und stellen Sie sicher, dass sie alle Risiken kennen. Ziehen Sie die Einholung von Rat durch unabhängige Finanzberater mit entsprechenden Kenntnissen oder Zertifizierungen in Betracht.
© Copyright binaeroptionen.com. Alle Rechte vorbehalten