Startseite   Broker Vergleich   Bonus   Ratgeber Demokonto
Binaeroptionen.com - alles über Binäre Optionen handeln
Der Handel mit binären Optionen und Differenzkontrakten (CFD) unterliegt erheblichen Risiken und kann zum vollständigen Verlust Ihres investierten Kapitals führen.
  Sie sind hier: Startseite Ratgeber für Binäre Optionen Marktbeobachtung als Grundlage für Strategie
 

  Strategie: Marktbeobachtung
  Die Marktbeobachtung ist beim Optionshandel unerlässlich

Mit der richtigen Marktbeobachtung schätzen Sie als Trader das gegenwärtige Marktniveau korrekt ein und sind in der Lage, künftige Entwicklungen zu prognostizieren. Abhängig von dieser Einschätzung buchen Sie ein Call-, Put-, Range- oder Touch-Option mit den entsprechenden Preisgrenzen. Voraussetzungen für die Prognose können eine Fundamental- und eine Chartanalyse sein.

Pfeil grün Teil der Marktbeobachtung: Die Fundamentalanalyse

Fundamental orientierte Trader fassen eher längerfristige Entwicklungen ins Auge, aber nicht ausschließlich. Eine längerfristige Entwicklung kann sich auf die Konjunktur im Euroraum, auf die Eurokrise und damit den Eurokurs, aber auch auf den Ölpreis in Abhängigkeit von der Weltkonjunktur oder den Goldpreis wegen weitverbreiteter Unsicherheiten beziehen. Kurzfristige Nachrichten spielen jedoch in der Fundamentalanalyse ebenso eine Rolle, beispielsweise der Einkaufsmanagerindex, Quartalszahlen großer Unternehmen oder einfach die Zahlen vom Einzelhandel bezüglich des Weihnachtsgeschäftes. Wer sich intensiv mit Trading beschäftigt, hat diese Ereignisse und Daten wenigstens teilweise im Auge. Broker bieten in der Regel einen Nachrichtenfeed an, viele andere kostenlose Seiten im Internet liefern sehr aktuelle Nachrichten bis hin zu Ad-hoc-News.

Es ist allerdings schwer, nach sehr aktuellen Nachrichten zu handeln. Die Erwartung hingegen, dass sich nach der Verkündung bestimmter Zahlen Schwankungen an den Märkten ergeben, geht häufig auf. Daraus resultiert für viele Trader die Konsequenz, dass dann entweder gar nicht gehandelt oder im Gegenteil per 60-Sekunden-Option auf einen Peak spekuliert wird. Für viele Trader genügt es, wenn sie wenigstens täglich - auch mehrmals - Wirtschaftsnachrichten verfolgen und die allgemeine Stimmung aufnehmen. Wer es noch genauer wissen will, kann sich auf die Fachnachrichten von Börsenportalen und Tradingservices stützen. Hierbei sollte zwischen reinen Nachrichten und den Meinungen der Analysten unterschieden werden, Letztere stellen eine subjektive Einschätzung dar. Wer Binäre Optionen auf die Aktien bestimmter Unternehmen handelt, macht nichts verkehrt, wenn er sich etwas mit dem Unternehmen beschäftigt. Da ohnehin sehr viele Faktoren das Börsengeschehen beeinflussen, konzentrieren Sie sich als Trader auf die wesentlichen, Ihren Wert betreffenden Fakten.

Hierzu ein Beispiel:
Beim Währungspaar EUR/USD bestehen die Fakten aus der wirtschaftlichen Situation in beiden Währungsräumen, die sich aus den Nachrichten schnell erschließen kann. Während der Eurokrise der Jahre 2011/2012 war zwangsläufig eher ein gegen den Dollar fallender Eurokurs zu erwarten, aber natürlich nicht permanent und durchweg. Tatsächlich fiel der Euro vom Kurs 1,50 Dollar Anfang 2011 auf 1,30 Ende 2012, es gab aber immer Gegenbewegungen, das gesamte Jahr 2012 war von einer großen Range geprägt.

Politische Faktoren spielen bei der Fundamentalanalyse ebenfalls eine Rolle, gerade bei Währungen, aber auch bei den großen Indizes können Wahlen und währungspolitische Entscheidungen großen Einfluss auf die Kurse nehmen. Im Fall von politischen Unruhen fällt nahezu durchweg die Währung des betreffenden Landes gegen andere Währungen sehr stark im Kurs. Die Fakten der Fundamentalanalyse sollten also durchaus fokussieren, sie müssen dennoch so umfänglich wie möglich ausfallen. Nur Einzelaspekte herauszugreifen erzeugt verzerrte Ergebnisse.

Pfeil grün Ergänzender Teil der Marktbeobachtung: Die Chartanalyse

Die Chartanalyse betrachtet die wirtschaftlichen Hintergründe des Börsengeschehens nicht, weil dazu keine Zeit bleibt. Sie geht per se davon aus, dass Nachrichten im Grunde in den Kursen eingepreist sind, wobei es sich hierbei um eine sehr pauschale Hypothese handelt. Diese Hypothese unterstellt, dass Märkte grundsätzlich effizient sind, dass also Unternehmen in ihrem Potenzial grundsätzlich gerecht bewertet werden und bei guter Wirtschaftslage - des Unternehmens oder der Gesamtwirtschaft - die Kurse eigentlich steigen müssten. Ebenso setzen effiziente Märkte voraus, dass alle Marktteilnehmer über die nötigen Informationen a) verfügen und diese b) vernünftig bewerten, um dann rational zu handeln. Diese These von der Effizienz der Märkte wird allerdings von sehr erfahrenen Spekulanten teilweise harsch kritisiert.

Einige Börsenphänomene wie Crashs und Blasen widerlegen augenscheinlich die Annahme, dass Märkte effizient sind. Vielmehr folgen Marktteilnehmer in bestimmten Situationen einem "Herdentrieb", verhalten sich wie die sprichwörtlichen Lemminge, die gemeinsam über die Klippe stürzen, und weisen auch individuell sehr irrationale Verhaltensmuster auf. Diese Muster, zu denen es äußerst vielfältige Theorien gibt, spiegeln sich allerdings auf irgendeine Weise in den Charts wider, weshalb durchaus nach Chartmustern gehandelt werden kann. Es existiert zur Chartanalyse sehr viel Literatur, die auch online kostenlos zur Verfügung steht.

Die Konstruktion sämtlicher Binären Optionen beruht auf der Chartanalyse, denn es werden Call- und Put-Optionen wegen trendfolgender Chartmuster angeboten, des Weiteren Range-Optionen wegen des typischen Seitwärtstendierens von Märkten und Touch-Optionen wegen bestimmter Volatilitätsmuster mit den typischen Peaks. Wer sich für Chartanalyse interessiert, sollte stets nach den aktuellsten Publikationen Ausschau halten, denn vieles aus dem Bereich, das noch in den 1990er Jahren gültig sein konnte, erscheint heute veraltet. Das hat auch etwas mit der Zunahme des elektronischen Handels über Expert Advisors zu tun, jenen Tradingrobotern, die bis zu 10.000 Trades pro Sekunde auf engstem Raum ausführen. Das hat seit den 2000er Jahren die Chartmuster verändert.

Pfeil grün Bedeutung von Fundamental- & Chartanalyse
Es gibt eine traditionelle Diskussion zwischen Charttechnikern und Fundamentalanalysten, einige Charttechniker lehnen die Fundamentalanalyse komplett ab, weil sie annehmen, dass sämtliche fundamentalen Geschehnisse in den Kursen eingepreist sind. Dieser Ansatz könnte irrig sein, denn die Märkte reagieren schließlich nicht rational. Allerdings lässt sich mit Fundamentalanalyse nicht alles vorhersehen, einige Geschehnisse wirken aus fundamentaler Perspektive paradox - wenn beispielsweise ein Unternehmen gute Quartalszahlen meldet und anschließend sein Aktienkurs einbricht. Charttechniker nehmen an, dass der Markt die guten Zahlen vorweggenommen und eingepreist hat, mithin der Einbruch auf Gewinnmitnahmen basiert, jedoch auch das lässt sich nicht durchweg beweisen. Große Spekulanten wie Georges Soros und Warren Buffet, auch viele weniger bekannte, aber sehr erfolgreiche Finanzmanager wenden die Fundamentalanalyse sehr stark an, beziehen aber die Charttechnik mit ein. Für den Trader Binärer Optionen spielt die Fundamentalanalyse eine stärkere Rolle, wenn die Option über längere Zeiträume gehalten wird oder wenn wichtige Nachrichten bevorstehen beziehungsweise gerade gemeldet wurden. Der Kurs des Dax zum Beispiel ist von Kennziffern wie dem Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes abhängig, darüber hinaus folgt der Dax oft und stark dem Dow Jones. Diese Fakten können auch bei einem 24-h-Handel beachtet werden.

Lesen sie auch den kompakten Artikel zum Thema Technische Analyse.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein "Like" oder ein "+1"
Empfehlungen Rendite  
IQ Option Logo
91%
+ gratis Demokonto
► Jetzt Testen
ZoomTrader Logo 89%
► Jetzt Testen
Banc de Swiss 85% ► Jetzt Testen
   
 
Broker Rendite

 
IQ Option Logo 91% ► Handeln
Banc de Swiss Logo 85%
► Handeln
Anyoption Logo 89%
► Handeln
ZoomTrader Logo 89%
► Handeln
24Option 89%
►Handeln
 

Weitere Strategien für Optionen
Pfeil orange Protective Put Strategie
Pfeil orange Protective Call Strategie
Pfeil orange Buying Index Puts Strategie
Pfeil orange Selling Index Calls Strategie
Pfeil orange Selling Index Puts Strategie
Pfeil orange Covered Call Strategie
Pfeil orange Covered Put Strategie
Pfeil orange Trendstrategie bei Binären Optionen
Pfeil orange Marktbeobachtung: Grundlagen
Pfeil orange Out of the Money Naked Call Strategie
Pfeil orange Money Naked Call Strategie
Pfeil orange Bear Put Spread Strategie
Pfeil orange Bull Put Spread Strategie
Pfeil orange Collar Strategie
Pfeil orange Stock Repair Strategie
Pfeil orange Married Put Strategie
Pfeil orange Long Call Optionen Strategie
© Copyright binaeroptionen.com. Alle Rechte vorbehalten
         

Der Handel mit Binären Optionen und Differenzkontrakten wie CFDs auf Währungen, Aktien, Rohstoffe und weitere Basiswerte ist möglicherweise nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Es besteht aufgrund der Volatilität der Märkte ein sehr hohes Risiko für ihr eingesetztes Kapital, welches Sie vollumfänglich verlieren können. Investieren sie nur in der Höhe, in der sie sich einen möglichen Totalverlust leisten können und stellen Sie sicher, dass sie alle Risiken kennen. Ziehen Sie die Einholung von Rat durch unabhängige Finanzberater mit entsprechenden Kenntnissen oder Zertifizierungen in Betracht.