Startseite   Broker Vergleich   Bonus   Ratgeber Demokonto
Binaeroptionen.com - alles über Binäre Optionen handeln
Der Handel mit binären Optionen und Differenzkontrakten (CFD) unterliegt erheblichen Risiken und kann zum vollständigen Verlust Ihres investierten Kapitals führen.
  Sie sind hier: Startseite Breadcrump Pfeil Ratgeber für Binäre Optionen Breadcrump Pfeil Gold handeln bei Binären Optionen
 

  Gold mit Binären Optionen handeln
  Der Gold Handel ist auch mit Binären Optionen eine spannende Herausforderung für Trader, die durchaus lukraktiv sein kann:

Der Goldkurs vollzog in den 2000er Jahren eine enorme Rallye, die zu einem Allzeithoch bei 1.920 $/oz im Herbst 2011 führte, danach ging er in eine Range zwischen rund 1.550 bis 1.800 $/oz über. Mitte April erfolgte allerdings ein Crash, Gold verlor in nur zwei Tagen über zehn Prozent seines Wertes. Wer jetzt Gold mit Binären Optionen handeln möchte, kann damit mehrere Strategien verfolgen: Es sind intraday durchaus kurzfristige Spekulationen auf kleine Ausbrüche, Swings und Trends möglich, daneben können Binäre Optionen auf Gold auch größere Futurepositionen oder physische Goldbestände absichern.

Pfeil grün Hinweise zum Binären Handel mit Gold

Bei kurzfristigen Buchungen von Call-, Put-, Range- oder Touch-Optionen auf Gold muss der Anleger aktuell (Mai 2013) sehr aufmerksam agieren, wenn er den Lauf der Dinge nicht dem Zufall überlassen will. Im Intraday- und Wochenbereich vollzieht Gold aktuell relativ irrationale Sprünge, was aus Sicht der Anleger logisch erscheint. Den Crash im April 2013 kann sich niemand so recht erklären, möglicherweise wurde der Goldpreis durch Bankeninterventionen manipuliert. Die SEC (amerikanische Börsenaufsicht) ermittelt jedenfalls in diese Richtung, was für mehr als eine Verschwörungstheorie spricht. Entsprechend verunsichert sind die Anleger, die sich fragen müssen, ob der Preis das alte Hoch nochmal erreicht und gar übersteigt oder zumindest in die Range zwischen 1.550 bis 1.800 $/oz zurückfindet, ob er vielleicht weiter sinkt oder ob sich eine neue Range zwischen rund 1.350 bis 1.500 $/oz ausbildet. Jedes dieser Szenarien ist möglich, das macht die Kursbewegungen des Goldes sehr nervös.

Es wäre denkbar, mit Binären Optionen auf kurzfristige Trends (Call oder Put) innerhalb der aktuellen Range zu setzen, ebenso können Touch-Optionen mit High Yield Performances (so durch Broker angeboten) probiert werden, wenn das Touch-Target nicht weiter als rund 50 Dollar entfernt liegt (auf Sicht von zwei bis drei Tagen). Range-Optionen auf Gold sind aktuell eher nicht zu empfehlen, die Schwankungen verlassen laufend Ranges. Wer physisches Gold besitzt oder gar nachgekauft hat, weil immerhin der Crash eine Einstiegsgelegenheit bot, kann eine Put-Option als preiswerten Hedge nutzen. Diese müsste allerdings so lange wie möglich laufen. Einige Binäre Optionen Broker bieten sehr lang laufende Optionen und zusätzlich eine Rollover-Funktion zur Verlängerung an. Sinnvoll erscheint dieser Hedge, wenn der Goldpreis aktuell um den Einstiegspreis für das physische Gold pendelt. Die Binäre Option sollte dann in einem Umfang gekauft werden, dass sie bis zu einem Preisverfall des Goldes um 1.300 $/oz einen Gewinn generiert, der den Verlust des Anlegers bezüglich seines physischen Goldes kompensiert. Danach kann weiter entschieden werden.

Zu berechnen wäre aus Sicht des Anlegers, wann mithilfe der Binären Option der Break Eaven bei fallendem oder steigendem Goldpreis jeweils erreicht ist. Da die Grenzen hier absolut fließend verlaufen, entscheiden sich Anleger in der Regel für die Kalkulation eines Szenarios, das in einem überschaubaren Zeitraum (der Laufzeit der Option) am wahrscheinlichsten erscheint. Mitte Mai 2013 heißt dieses Szenario beispielsweise, dass Gold in der Range zwischen 1.350 bis 1.500 $/oz pendelt.

Pfeil grün Fazit zum Gold Handel mit Binären Optionen

Aufgrund der aktuell und traditionell sehr hohen Volatilität von Gold ist dieses für kurzfristige Spekulationen mit Binären Optionen immer geeignet. Gerade Trader, die einen Zeithorizont von Minuten und Stunden einnehmen, können ihr Glück mit schnellen Call- und Put-Optionen, gern auch im 60-Sekunden-Handel, probieren. Darüber hinaus können Binäre Put-Optionen als Hedge gegenüber der Anlage in physischem Gold dienen. Hier sind zwei Problematiken zu beachten: Die Berechnung von Hedge-Positionen ist immer (in allen Anlageklassen) sehr schwierig, zudem sind Binäre Optionen aufgrund ihrer eher kurzen Laufzeit nicht das Paradeinstrument für ein Hedging von physischem Gold, das doch über Jahre und Jahrzehnte gehalten wird. Ein Openend-Knockout könnte besser geeignet sein.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein "Like" oder ein "+1"

Empfehlungen Rendite  
24Option.com Logo
89%
► Testen
ZoomTrader Logo 89%
► Testen
Banc de Swiss 85% ► Testen
   
Broker Gewinn
Bonus
 
24Option 89%
bis 100%
► Testen
IQ Option Logo 92%
bis 100%
► Testen
Banc de Swiss Logo 85%
bis 100%
► Testen
Anyoption Logo 92%
bis 100%
► Testen
ZoomTrader Logo 89%
bis 100%
► Testen
 

Handelsobjekte bei Binären Optionen
Rohstoffe
Pfeil orange Gold
Pfeil orange Silber
Pfeil orange Platin
Pfeil orange Rohöl
Pfeil orange Brent Oil
Pfeil orange Erdgas
Pfeil orange Zucker
Pfeil orange Kaffee
Pfeil orange Weizen
© Copyright binaeroptionen.com. Alle Rechte vorbehalten
         

Der Handel mit Binären Optionen und Differenzkontrakten wie CFDs auf Währungen, Aktien, Rohstoffe und weitere Basiswerte ist möglicherweise nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Es besteht aufgrund der Volatilität der Märkte ein sehr hohes Risiko für ihr eingesetztes Kapital, welches Sie vollumfänglich verlieren können. Investieren sie nur in der Höhe, in der sie sich einen möglichen Totalverlust leisten können und stellen Sie sicher, dass sie alle Risiken kennen. Ziehen Sie die Einholung von Rat durch unabhängige Finanzberater mit entsprechenden Kenntnissen oder Zertifizierungen in Betracht.