Startseite   Broker Vergleich   Bonus   Ratgeber Demokonto
Binaeroptionen.com - alles über Binäre Optionen handeln
Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen & Differenzkontrakten (CFD) unterliegt erheblichen Risiken & kann zum vollständigen Verlust Ihres investierten Kapitals führen.
  Sie sind hier: Startseite Ratgeber für Binäre Optionen FOMC Meeting (Offenmarktausschuss)
 

  FOMC Meeting
  Das FOMC Meeting (Offenmarktausschuss) hat hohe Relevanz

Das FOMC Meeting ist die Sitzung des Offenmarktausschusses (Federal Open Market-Committee), die acht Mal jährlich stattfindet, also rund alle sechs Wochen. Dabei werden kurzfristige Veränderungen in der Fiskalpolitik des Fed diskutiert, des Federal Reserve Systems der USA, das oft irrtümlich und umgangssprachlich als "die FED" in der Art einer Zentralbank wie der EZB benannt wird. Diese Zentralbank gibt es jedoch in den USA nicht, vielmehr entscheiden 12 Fed-Notenbanken beziehungsweise deren Governors im FOMC Meeting gemeinsam über die Geldpolitik der USA.

Pfeil grün Inhalte des FOMC Meetings

Im Offenmarktausschuss werden seltener direkt Leitzinsveränderungen veranlasst, es geht aber immer um die Fiskalpolitik, die vielfach über An- und Verkäufe von Devisen und Staatsanleihen gestaltet wird. Der Leitzinssatz, die "Federal-Funds Target Rate", wird zwar regelmäßig diskutiert, praktisch verändern jedoch sämtliche verantwortlichen Zentralbanken der Welt ihre Leitzinsen meist höchstens ein- bis dreimal jährlich, oft noch seltener. Zu diesem Leitzinssatz können sich Geschäftsbanken von der Zentralbank (in den USA von den 12 Notenbanken des Fed) Geld leihen, die gesamte Kredit- und Anlagewirtschaft ist wie überall auf der Welt von diesem Zinssatz abhängig. Das Fed formuliert im Federal Reserve Act seine Ziele, die in Preisstabilität, Wachstum, größtmöglicher Beschäftigung und moderaten Zinsraten besteht. Diese Ziele formulieren alle Zentralbanken der Welt ähnlich, allerdings fokussieren sie durchaus unterschiedlich. Vom Fed gingen vielfach Leitzinssenkungen und massive Ankäufe von Staatsanleihen aus (die moderne Form des "Gelddruckens"), die Finanzkrise 2007/2008 wurde so - relativ erfolgreich - bekämpft. Dafür liegen die Leitzinsen des Fed im Dezember 2012 bei 0,25 Prozent, also nahe dem japanischen Niveau. Europa fürchtet hingegen sehr eine Inflation, was sich nach Expertenmeinung immer noch aus den traumatischen Erfahrungen der späten 1920er Jahre mit ihrer Hyperinflation erklären lässt, die immerhin zum Aufstieg Hitlers beigetragen hat. Daher senkt die EZB die Leitzinsen stets spät und nicht so drastisch wie der FOMC des Fed, auch die Ankäufe von Staatsanleihen erfolgen eher zögerlich. Erst im Zuge der Griechenlandkrise und der Gesamtschwächen im Euro-Raum bewegte sich die EZB allmählich in eine ähnliche Richtung, allerdings unter heftigen Widerständen deutscher Fiskalpolitiker.

Am FOMC Meeting nehmen 19 Verantwortliche teil, von denen insgesamt 12 stimmberechtigt sind: die sieben Mitglieder (einschließlich des Fed-Chefs) aus dem Federal Reserve Board sowie fünf Fed Distrikt Bankpräsidenten, die aus den 12 Bankpräsidenten der Regionalnotenbanken des Fed bestimmt werden und jährlich rotieren. Einzig der Chef der New Yorker Fed-Notenbank verfügt über einen permanenten Sitz. Die einzelnen Fed-Banken sitzen in New York, Philadelphia, Chicago, San Francisco, Dallas, Atlanta, Boston, Cleveland, Kansas City, Minneapolis, Richmond und St. Louis.

Die Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls erfolgt in Kurzfassung wenige Tage nach der Sitzung, Veränderungen des Leitzinssatzes werden am letzten Tag eines FOMC Meetings um 02.15 h p.m. EST (20.15 h MEZ) bekanntgegeben. Die vollständigen Sitzungstranskripte sind erst nach fünf Jahren einsehbar.

Pfeil grün Zeitliche Verzögerung, Revisionsfaktor und Auswirkungen
Eine zeitliche Verzögerung gibt es hinsichtlich der Auswirkungen bei Ankäufen von Staatsanleihen, Leitzinsveränderungen hingegen wirken unmittelbar auf die Märkte ein. Einen Revisionsfaktor gibt es nicht, der FOMC ist das höchste Gremium der US-Fiskalpolitik. Die Auswirkungen bestimmen sich im Wesentlichen aus den getroffenen Entscheidungen. Sollte eine Leitzinsveränderung erwartet worden sein, warten die Finanzmärkte mit sehr großer Spannung auf das Ende der Sitzung, in den Minuten nach Bekanntgabe des Zinsschrittes - oder auch nicht - durch den Fed-Präsidenten schwanken die Märkte sehr heftig hin und her. Tradern sei hier zu großer Vorsicht geraten, die Märkte bewegen sich oft unglaublich stark in eine Richtung und binnen Minuten und gar Sekunden genauso weit (und noch weiter) wieder zurück. Auch mittel- und langfristig fallen die Auswirkungen auf die Finanzmärkte substanziell aus, soweit es den Leitzins betrifft. Mit sehr niedrigen Leitzinsen können Zentralbanken oder das FOMC die Märkte mit "Geld fluten", in der Regel um den Preis einer Inflation. Da das Sitzungsprotokoll einige Tage später umfassend (aber nicht in allen Details) per Pressemitteilung veröffentlicht wird, sind auch die Diskussionsbeiträge zu finanziellen und konjunkturellen Einflussfaktoren noch besser einsehbar, was die Märkte über Wochen und Monate beeinflussen kann.
Pfeil grünStärken, Schwächen und Kernpunkte des FOMC Meeting

Die Stärke liegt in der Eindeutigkeit bei Leitzinsveränderungen. Dieses Signal wird weltweit wahrgenommen und wirkt sich nachhaltig aus.

Schwächen ergeben sich aus der schwierigen Interpretation der Sitzungsprotokolle und der dürren Statements des Fed-Präsidenten unmittelbar nach dem FOMC Meeting. Hier wird tatsächlich jedes Wort auf die Goldwaage gelegt.

Zu beachten sind die Beschlüsse selbst, nicht nur der Leitzins, sondern auch die An- und Verkäufe von Staatsanleihen und Devisen. Ebenfalls ist der Bias (= Einschätzung der künftigen Entwicklung) essenziell.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein "Like" oder ein "+1"

Empfehlungen Rendite  
IQ Option Logo
91%
+ gratis Demokonto
► Jetzt Testen
ZoomTrader Logo 89%
► Jetzt Testen
Banc de Swiss 85% ► Jetzt Testen
   
 
Broker Rendite

 
IQ Option Logo 91% ► Handeln
Banc de Swiss Logo 85%
► Handeln
ZoomTrader Logo 89%
► Handeln
 

Wirtschaftsindikatoren erklärt
Pfeil orange Consumer Confidence Index
Pfeil orange Consumer Price Index
Pfeil orange Producer Price Index
Pfeil orange Chicago PMI Index
Pfeil orange Employment Situation
Pfeil orange Import and Export Prices
Pfeil orange Treasury Budget Statement
Pfeil orange ISM Einkaufsmanagerindex
Pfeil orange ISM Index Dienstleistungen
Pfeil orange New Home Sales Index
Pfeil orange Beige Book
Pfeil orange FOMC Meeting
Pfeil orange Oil and Gas Invetories
Pfeil orange Agricultural Prices
Pfeil orange Philadelphia Fed Survey
Pfeil orange Retail Sales (MARTS)
Pfeil orange Vehicle Sales USA

Allgemeiner Risikohinweis:
Der Handel mit Binären Optionen und Differenzkontrakten wie CFDs auf Währungen, Aktien, Rohstoffe und weitere Basiswerte ist möglicherweise nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Es besteht aufgrund der Volatilität der Märkte ein sehr hohes Risiko für ihr eingesetztes Kapital, welches Sie vollumfänglich verlieren können. Investieren sie nur in der Höhe, in der sie sich einen möglichen Totalverlust leisten können und stellen Sie sicher, dass sie alle Risiken kennen. Ziehen Sie die Einholung von Rat durch unabhängige Finanzberater mit entsprechenden Kenntnissen oder Zertifizierungen in Betracht.
© Copyright binaeroptionen.com. Alle Rechte vorbehalten