Startseite   Broker Vergleich   Bonus   Ratgeber Demokonto
Binaeroptionen.com - alles über Binäre Optionen handeln
Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen & Differenzkontrakten (CFD) unterliegt erheblichen Risiken & kann zum vollständigen Verlust Ihres investierten Kapitals führen.
  Sie sind hier: Startseite Breadcrump Pfeil Ratgeber für Binäre Optionen Breadcrump Pfeil EUR / USD handeln bei Binären Optionen
 

  EUR/USD mit Binären Optionen handeln
  Eine Einführung in den Handel dem beliebsteten Währungspaar

Die Bedeutung des Währungspaares EUR/USD erschließt sich aus der weltwirtschaftlichen Bedeutung der beiden Währungsräume, in denen mit Euro und US-Dollar gehandelt wird. Der US-Dollar ist seit den späten 1940er Jahren (nach dem Bretton-Woods-Abkommen) die Weltleitwährung, der Euro zog aber unmittelbar nach seiner Einführung als Buchgeld (01.01.1999) und erst recht als offizielles Zahlungsmittel (01.01.2001) stark nach. Zwar fiel der Euro zunächst gegen den Dollar, sein Tiefstkurs lag am 26.10.2000 bei 0,8252 (Dollar für Euro). Aktuell (Mai 2013) notiert er bei ~1,31, zwischenzeitlich war ein Hoch bei knapp 1,60 erreicht worden. Schon seit den frühen 2000er Jahren, spätestens aber seit der amerikanischen Subprime-Krise von 2007/2008 etablierte sich der Euro als zweite Weltleitwährung, inzwischen werden beispielsweise Gold- und Ölbestände teilweise in Euro statt nur noch in Dollar gehandelt. Die Weltwirtschaft agiert heute im Spannungsfeld zwischen Euro und Dollar, die Nachrichtenlage ist ebenso gut wie die Liquidität beider Währungen, was das Paar auch für Binäre Optionen sehr beliebt macht.

Pfeil grün Hinweise zum Binären Handel mit EUR/USD

Binäre Optionen Trader müssen zunächst hinsichtlich der Kursfeststellung darauf achten, was sie handeln: EUR/USD oder USD/EUR. Da Binäre Optionen Broker rund um den Globus verteilt ihre Dienste anbieten, betrachten sie das Währungspaar durchaus nicht permanent aus europäischer Sicht (EUR/USD), sondern vielfach umgekehrt. Wenn aber der Euro steigt, fällt der Dollar. Ein Binäre Optionen Trader könnte rein intuitiv nach Nachrichtenlage handeln, er könnte beispielsweise bei schlechten Nachrichten aus Zypern und Griechenland auf einen fallenden Euro gegenüber dem US-Dollar setzen, also eine Put-Option buchen wollen. Das dürfte dann kein Put auf USD/EUR sein, dieses Paar würde steigen, wenn EUR/USD fällt. Das ist zwar nur ein technischer Hinweis (einfach genau hinkucken), jedoch ist er essenziell.

Des Weiteren ist aufgrund des Gleichgewichts zwischen beiden Währungen davon auszugehen, dass sich diese in einer permanenten Range bewegen. Das ist zwischen Währungen nicht selbstverständlich, es kann durchaus eine Währung sehr lange gegen die andere steigen oder fallen. Seit der Einführung des Euro pendeln aber diese beiden Währungen stetig gegeneinander zwischen rund 1,10 bis 1,50 EUR/USD (bis auf den Ausrutscher des Euro nach unten zwischen 1999 bis 2001/02). Dieses rangehafte Verhalten - inklusive Ausrutscher! - lässt sich entsprechend der fraktalen Gesetze an den Märkten auch in kürzeren Zeiträumen verfolgen. So sieht der Zeitraum zwischen Februar 2013 bis Mai 2013 praktisch auf kurzer Zeit-/Preisebene genauso aus die Zeit zwischen 1997 bis 2005 (der Euro wurde als Ecu schon vor 1999 gehandelt). Anleger können daher durchaus mit einer Binären Option auf Range setzen, wenn sie nicht in einem sehr kurzen Zeitfenster von drei bis vier Tagen den aktuellen Swing nach oben oder unten traden.

Pfeil grün Fazit zum EUR/USD Handel mit Binäroptionen

Ein interessantes Paar, aber aufgrund der permanenten Range selten in einem Trend zu beobachten. Nur zum Vergleich: Der EUR/JPY oder der GBP/USD bilden jeweils durchaus monatelange Trends in eine Richtung aus, denen ein Trader auch und gerade mit Binären Optionen gut folgen kann. Diese Strategie wäre beim EUR/USD eher gefährlich. Die globalen, fundamentalen Nachrichten spielen dabei eine untergeordnete Rolle. Europa hat seine Probleme, die USA haben sie auch. Während der gesamten Eurokrise seit etwa 2010 ist der Euro nicht wirklich gegen den US-Dollar gesunken, Griechenland hin, Zypern her. Wer mit Binären Optionen auf den EUR/USD - oder umgekehrt - setzt, kann von einem sehr liquiden, bewegten, aber auch schwer berechenbaren Handel ausgehen.

Die Ranges brechen sich herunter bis auf das Wochen- und Intradaygeschehen. Das bringt mit Binären Optionen die Chance auf einen sehr kurzfristigen, schnellen Handel mit sich, bei dem der Trader das Geschehen aber gut verfolgen muss.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein "Like" oder ein "+1"

Empfehlungen Rendite  
IQ Option Logo
91%
+ gratis Demokonto
► Jetzt Testen
ZoomTrader Logo 89%
► Jetzt Testen
Banc de Swiss 85% ► Jetzt Testen
   
Broker Rendite

 
IQ Option Logo 91% ► Handeln
Banc de Swiss Logo 85%
► Handeln
ZoomTrader Logo 89%
► Handeln
 

Handelsobjekte bei Binären Optionen
Währungen
Pfeil orange EUR / USD
Pfeil orange EUR / GBP
Pfeil orange EUR / CHF
Pfeil orange EUR / JPY
Pfeil orange USD / GBP
Pfeil orange USD / JPY
Pfeil orange USD / CHF
Pfeil orange USD / AUD
Pfeil orange USD / CAD
Pfeil orange USD / NZD

Allgemeiner Risikohinweis:
Der Handel mit Binären Optionen und Differenzkontrakten wie CFDs auf Währungen, Aktien, Rohstoffe und weitere Basiswerte ist möglicherweise nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Es besteht aufgrund der Volatilität der Märkte ein sehr hohes Risiko für ihr eingesetztes Kapital, welches Sie vollumfänglich verlieren können. Investieren sie nur in der Höhe, in der sie sich einen möglichen Totalverlust leisten können und stellen Sie sicher, dass sie alle Risiken kennen. Ziehen Sie die Einholung von Rat durch unabhängige Finanzberater mit entsprechenden Kenntnissen oder Zertifizierungen in Betracht.
© Copyright binaeroptionen.com. Alle Rechte vorbehalten