Startseite   Broker Vergleich   Bonus   Ratgeber Demokonto
Binaeroptionen.com - alles über Binäre Optionen handeln
Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen & Differenzkontrakten (CFD) unterliegt erheblichen Risiken & kann zum vollständigen Verlust Ihres investierten Kapitals führen.
  Sie sind hier: Startseite Breadcrump Pfeil Ratgeber für Binäre Optionen Breadcrump Pfeil Envelopes Chartindikation
 

  Envelopes Chartindikator
  Umschlagen oder Ummanteln: Envelops hüllen den Kurs ein und zeigen Trendänderungen bei durchbrechen der Linien deutlich an.

Envelopes (Umschläge) bestehen aus zwei gleitenden Durchschnitten, die den Kurs "umschlagen". Bollinger Bänder gehören im Grunde zu den Envelopes, die allerdings eine Extradefinition dadurch erhalten, dass mit ihnen Verschiebungen der beiden Gleitenden Durchschnitte vorgenommen werden. Dadurch wird die Preisband-Range größer oder kleiner.

Pfeil grün Berechnung und Einsatz der Envelopes

Die Umschläge definieren obere und untere Grenzen im Preisband während der normalen Handelsspanne und liefern Kaufsignale beim Durchbrechen des oberen, Verkaufssignale beim Durchstoßen des unteren Umschlages. Der Sinn von Envelopes besteht darin, ihr Ausmaß entsprechend der implizierten Volatilität zu berechnen. Dahinter steckt die Logik, dass aktive Käufer und Verkäufer den Preis zu den Rändern einer Preisspanne verschieben. Mittels Envelopes lässt sich ein realistisches Preisniveau feststellen, was der Auslegung von Bollinger Bändern gleicht. Eine direkte Berechnung kann im Prinzip nur aus dem Verhältnis von Volatilität und GD erfolgen, etwa nach der Formel:

E = C(t) + (Ø[x+n]*[t])

wobei E den Umschlag, C den Schlusskurs, t die Zeit und Ø[x+n] die Standardabweichung vom Mittelwert x um den Wert n bezeichnet.

Envelopes werden mit den gleitenden Durchschnitten gemeinsam berechnet, ein häufiger Vorschlag findet sich bei etwa fünf bis acht Prozent Standardabweichung. Ihr Einsatz kann vielfältig erfolgen, sie können bei wachsender oder sinkender Volatilität (ausgedrückt in der obigen Formel allein durch die Zahl n) breiter und enger ausfallen und damit dem Trader ein Signal liefern, ob sich Preise innerhalb des normalen Trends bewegen oder zum Ausbrechen neigen. Allerdings nutzen die meisten Trader hierfür die Bollinger Bänder, die von durchweg allen Charttools angezeigt werden (Envelopes nicht unbedingt). Die Envelopes sollen auf eine etwas einfachere Weise den Ausbruch aus einem Trendkanal anzeigen, zudem basieren sie - anders als die Bollinger Bänder - nicht primär auf dem immanenten gleitenden Durchschnitt, sondern betrachten tatsächlich nur die Ränder des Preistrends. Wie alle Indikatoren vollbringen sie dabei keine Wunder, sondern erleichtern das Aufspüren von Anomalitäten. Auch hat man für die Bollinger Bänder die verschiedensten Standardabweichungen schon festgelegt, Envelopes sind in dieser Hinsicht flexibler.

Envelopes Chartindikator
Pfeil grün Interpretation von Envelopes

Erfahrene Trader nutzen Envelopes vor allem für das Erkennen von Konformationsänderungen an kritischen Tagen. Normalerweise durchstößt der Kurs die Envelopes nur bei

a) einem unerwarteten Anstieg der Volatilität, dann in beide Richtungen
b) einem signifikanten Ausbruch nach oben oder unten

und liefert damit dem Trader ein unübersehbares Signal. Das hängt damit zusammen, dass die Berechnung der Envelopes ja die Volatilität impliziert und sich die Bänder, wenn das eingesetzte Charttool gut funktioniert, bei den "normalen" Volatilitätsschwankungen automatisch verbreitern oder verengen. Viele Trader dürften nach einer Verengung unter Umständen einen nachfolgenden Ausbruch erwarten. Hierbei kommt es sehr stark darauf an, welche Zeitperiode (t) eingestellt wurde. Gerade beim Handel von Index-Futures kommt es intraday immer wieder zu Irritationen, denn hier schwanken die Kurse sehr signifikant, verlassen aber im Grunde nicht einen über Wochen und Monate währenden Trend. Der Trader muss nun die Entscheidung über diese Zeitzone richtig treffen, was nur mit einem ersten Blick auf den Jahres- oder Quartalschart gelingt. Danach können die Envelopes Tradingentscheidungen gerade im Intradaygeschehen sehr gut unterstützen.

Für Binäre Optionen bedeutet das, man sollte sich erstmal mit Envelopes ausreichend auseinandersetzen. Danach lernen die Zeitpunkte "t" optimal zu setzen und den Handel, bspw. mittels eines Demokontos zu simulieren. Danach kann man sukzessive ins Intraday Geschäft auch mittels Envelopes einsteigen. Gleitende Durchschnitte oder Bollinger Bänder sollte man vorher ebenfalls verstanden haben!

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein "Like" oder ein "+1"

Empfehlungen Rendite  
IQ Option Logo
91%
+ gratis Demokonto
► Jetzt Testen
ZoomTrader Logo 89%
► Jetzt Testen
Banc de Swiss 85% ► Jetzt Testen
   
 
Broker Rendite

 
IQ Option Logo 91% ► Handeln
Banc de Swiss Logo 85%
► Handeln
ZoomTrader Logo 89%
► Handeln
 

Chartindikatoren erklärt
Trendbestimmung
Pfeil orange Directional Movement Index (DMI)
Pfeil orange True Strengths Index
Pfeil orange Average Directional Index
Trendfolge
Pfeil orange Bollinger Bands
Pfeil orange MACD Indikator
Pfeil orange Envelopes Chartindikator
Pfeil orange Gleitender Durchschnitt
Pfeil orange Ulcer Index
Pfeil orange Vortex Indikator
Pfeil orange Trendbestätigungsindikator (TBI)
Oszillatoren
Pfeil orange Stochastik (Slow & Fast)
Pfeil orange Commodity Channel Index (CCI)
Pfeil orange Aroon Oscillator
Pfeil orange Overbought / Oversold Indikator
Pfeil orange Williams Percent Range
Pfeil orange Rate of Chance Indikator
Pfeil orange Ultimate Oscillator
Pfeil orange Percentage Volume Oscillator
Pfeil orange RSI Indikator
Volume Indicators
Pfeil orange Chaikin Oscillator
Pfeil orange Chaikin Money Flow
Pfeil orange On Balance Volume
Pfeil orange Volume Price Trend Indicator
Pfeil orange Negative Volume Index
Pfeil orange Positive Volume Index
Pfeil orange Money Flow Index
Pfeil orange ZigZac Basic Indikator
Pfeil orange Aroon Up and Down
Pfeil orange Parabolic SAR Indikator

Allgemeiner Risikohinweis:
Der Handel mit Binären Optionen und Differenzkontrakten wie CFDs auf Währungen, Aktien, Rohstoffe und weitere Basiswerte ist möglicherweise nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Es besteht aufgrund der Volatilität der Märkte ein sehr hohes Risiko für ihr eingesetztes Kapital, welches Sie vollumfänglich verlieren können. Investieren sie nur in der Höhe, in der sie sich einen möglichen Totalverlust leisten können und stellen Sie sicher, dass sie alle Risiken kennen. Ziehen Sie die Einholung von Rat durch unabhängige Finanzberater mit entsprechenden Kenntnissen oder Zertifizierungen in Betracht.
© Copyright binaeroptionen.com. Alle Rechte vorbehalten