Startseite   Broker Vergleich   Bonus   Ratgeber Demokonto
Binaeroptionen.com - alles über Binäre Optionen handeln
Der Handel mit binären Optionen und Differenzkontrakten (CFD) unterliegt erheblichen Risiken und kann zum vollständigen Verlust Ihres investierten Kapitals führen.
  Sie sind hier: Startseite Ratgeber für Binäre Optionen Einführung in den Handel mit Binäre Optionen

  Handel mit binären Optionen
  Eine Einführung in den Handel mit binären Optionen
Der Handel mit Binären Optionen gewinnt immer mehr Anhänger, da das einfache Prinzip bestechend ist. Binäre Optionen funktionieren sehr unkompliziert, vor allem aber sind sie einfach zu handhaben. Damit sind sie für Tradingneulinge ebenso gut geeignet wie für erfahrene Trader, die das Finanzinstrument aufgrund seiner klaren Strukturen schätzen. Ein wichtiger Vorteil besteht ganz sicher im geringen Einsatz, der bei Binären Optionen möglich ist. Teilweise ist der Handel mit fünf oder 25 Euro möglich, während Gewinne regelmäßig zwischen rund 70 bis knapp 90 Prozent ausgezahlt werden. Im Verlustfall beschränkt sich das Risiko auf den Einsatz, einige Broker zahlen geringe Anteile um 15 Prozent zurück. Hier geht es zu unserer Empfehlung in Sachen Mindesteinzahlung.

Unser Testsieger:

ZoomTrader

gegründet: 2012
Fazit: Absolut empfehlenswert!
• ab 200 € Konto starten, ab 5 € traden
• Bis 2.500 € Bonus, 83% Rendite
• Über 60 Assets handeln, deutscher Service
• High/Low, Touch, 1Touch oder Range handeln
►Jetzt gleich ausprobieren
Möglichkeiten des Handels mit Binären Optionen
Für die Handelsmöglichkeiten mit Binären Optionen bieten die Broker verschiedene Szenarien an, deren einfachste in einer Richtungsentscheidung über den Kurs bestehen. Der Trader spekuliert also auf einen steigenden oder fallenden Kurs und kauft dementsprechend eine Call- oder Put-Option. Broker nennen diesen Handel mit Binären Optionen Call/Put- oder Up/Down-Handel, ebenso High/Low. Damit profitiert der Trader durch den Hebel der Binären Option von einer Marktentwicklung, die mit normalen Aktienkäufen nur mit großem Kapitaleinsatz möglich gewesen wäre. Binäre Optionen können wie beschrieben mit sehr geringen Kapitaleinsätzen durchgeführt werden. Damit entwickeln Trader auch ein Gefühl für die Märkte und den Handel mit echtem Geld, ohne ein finanzielles Fiasko zu erleben. Welche Mindesteinsätze möglich sind, unterscheidet sich von Broker zu Broker und ergibt sich aus einem entsprechenden Brokervergleich.

Die Abrechnung der Binären Option erfolgt grundsätzlich zum Ende der Laufzeit. Die Laufzeiten beginnen bei einigen Binären Optionen und wiederum brokerabhängig schon bei 60 Sekunden und können sich bis auf mehrere Monate erstrecken, wobei vielfach Laufzeiten von einem Tag bis einem Monat bevorzugt werden. Das ergibt sich aus der relativen Genauigkeit einer Prognose, die mit zunehmendem Zeitfenster zwangsläufig sinkt. Entscheidend für Gewinn oder Verlust ist der Kurs am Ende der Laufzeit. Bestätigt sich hier die Einschätzung des Traders, gewinnt er. Der Broker zahlt automatisch die Rendite aus oder erstattet in einigen Fällen bei Verlust einen geringen Teil des Einsatzes von meist rund 15 Prozent. Die Abrechnung nach Schlusskurs hat den Vorteil, dass der Trader von den Verlusten aufgrund großer Kursschwankungen verschont bleibt, wie sie bei klassischen Derivaten häufig entstehen.Jedoch sollte man sich vorher klar mit dem Thema Anlagecharakteren auseindersetzen. Dafür empfehlen wie handeln.com.
Als Basiswerte kommen Indizes wie Dax, TecDax oder Dow Jones infrage, diverse Währungspaare, Rohstoffe und Aktien. In der Regel bieten Binäre Optionen Broker zwischen 50 bis 100 Basiswerte an, die Zahl wächst ständig.
Besondere Handelsarten und Zusatzfunktionen

Die klassische Richtungsentscheidung ist nur eine der möglichen Handelsarten von Binären Optionen, die Broker bieten darüber hinaus weitere Möglichkeiten an. Diese Möglichkeiten sind einerseits vielfach sehr marktgerecht ausgestaltet, beispielsweise bei der Spekulation auf dem Verweilen in einer Range, andererseits erlauben sie teilweise noch wesentlich höhere Renditen. Zudem bieten einige Handelsplattformen Zusatzfunktionen an, mit denen das eigene Risikomanagement unterstützt werden kann.

Bei den besonderen Handelsarten werden prinzipiell folgende Möglichkeiten unterschieden:

Range:
Der Trader vertraut darauf, dass der Kurs sich über die Laufzeit der Binären Option innerhalb einer bestimmten Preisspanne bewegen und diese nicht verlassen wird und kauft daher eine Binäre Range In-Option. Umgekehrt kann er auch darauf vertrauen, dass der Kurs eine Preisspanne - egal in welche Richtung - verlassen und nicht wieder in diese zurückkehren wird. In diesem Fall wird eine Binäre Range Out-Option gekauft. Das klingt zunächst speziell, ist aber sehr einleuchtend. Dass Kurse in Ranges verharren, ist allgemein bekannt und führt bei vielen Tradern zu großen Nervenanspannungen. Mit der Binären Range In-Option können sie nun genau von diesem Fakt profitieren. Auch dass der Kurs eine Range verlässt, kommt häufiger vor und kann Gegenstand der Spekulation werden.

Touch, Double-Touch und No-Touch:
Bei diesem Szenario vertraut der Trader darauf, dass der Kurs eine bestimmte Preisgrenze einmalig berührt (Touch), zweimalig berührt (Double-Touch) oder nicht berührt (No-Touch). Wiederum ist hierbei die Richtung egal, es müssen nur die entsprechenden Kursgrenzen bestimmt werden. Auch spielt es für den Gewinn der Option keine Rolle, ob sich der Kurs danach über die Grenze hinaus weiterbewegt oder in die vorherige Range zurückkehrt. Die Touch- oder No-Touch-Optionen sind daher nicht das einfache Gegenteil der Range, denn es gibt zum Ende der Laufzeit zwei Szenarien: Der Kurs kann in die Range zurückgekehrt sein, aber die Preisgrenze berührt oder nicht berührt haben, er kann auch die Range verlassen haben. Auch die No-Touch-Option ist nicht dasselbe wie "Range", denn dabei kann der Kurs durchaus eine Preisgrenze berührt haben, er muss sich nur am Ende der Laufzeit in der Range befinden.

Eine interessante Zusatzfunktion ist der Wochenendhandel, bei dem Broker anbieten, in einer Zeit ohne Börsenkurs auf ein Ereignis am Montagmorgen zu spekulieren. Das ist riskant, wird aber mit Gewinnen von oft über 300 Prozent belohnt. Zu beachten wäre hierbei, dass die Option am Wochenende gebucht, am Montagmorgen gekauft wird und anschließend verfällt. Es handelt sich also um eine Spekulation auf die Wocheneröffnung. Bei diesen Brokern können wir Euch den Handel mit Binären Optionen empfehlen:

Die besten 3 Broker    
  IQ Option Logo IQ Option
ZoomTrader ZoomTrader
BDswiss BDSwiss


Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein "Like" oder ein "+1"

   
 
Broker Rendite

 
IQ Option Logo 91% ► Handeln
Banc de Swiss Logo 85%
► Handeln
Anyoption Logo 89%
► Handeln
ZoomTrader Logo 89%
► Handeln
24Option 89%
►Handeln
 

Grundlagen zu Binären Optionen
Grundlagen und Einsteiger
Pfeil orange Was sind Binäre Optionen?
Pfeil orange Woher kommen Binäre Optionen?
Pfeil orange Einführung in den Handel mit Binären Optionen
Pfeil orange 10 Tipps für erfolgreichen Handel mit Binären Optionen
Pfeil orange Abzocke & Betrug bei Binären Optionen? Aufklärung
Pfeil orange Klassische vs. binäre Optionen im Vergleich
Pfeil orange Binäre Optionen Anbieter
Handelsarten für Binäre Optionen
Pfeil orange Wichtigste Handelsarten bei Binären Optionen
Pfeil orange Cash-or-Nothing Optionen
Pfeil orange Asset or Nothing Optionen
Pfeil orange Touch Optionen
Pfeil orange One Touch Optionen
Pfeil orange Range (Boundary) Optionen
Pfeil orange 60 Sekunden Optionen
Pfeil orange Pair Trading
Wichtige ergänzende Grundlagen
Pfeil orange Binäre Optionen & Steuern
Pfeil orange Binäre Optionen Strategien
Pfeil orange Binäre Optionen Test (Kriterien etc.)
Pfeil orange Optionen handeln mit dem Smartphone
Pfeil orange Psychologische Faktoren im Optionshandel
Pfeil orange Moneymanagement Einstieg Binäre Optionen
Pfeil orange 2 wichtige Moneymanagent Schritte (Teil 2)
Pfeil orange Money- und Risikomanagement (Teil 3)
© Copyright binaeroptionen.com. Alle Rechte vorbehalten
         

Der Handel mit Binären Optionen und Differenzkontrakten wie CFDs auf Währungen, Aktien, Rohstoffe und weitere Basiswerte ist möglicherweise nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Es besteht aufgrund der Volatilität der Märkte ein sehr hohes Risiko für ihr eingesetztes Kapital, welches Sie vollumfänglich verlieren können. Investieren sie nur in der Höhe, in der sie sich einen möglichen Totalverlust leisten können und stellen Sie sicher, dass sie alle Risiken kennen. Ziehen Sie die Einholung von Rat durch unabhängige Finanzberater mit entsprechenden Kenntnissen oder Zertifizierungen in Betracht.