Startseite   Broker Vergleich   Bonus   Ratgeber Demokonto
Binaeroptionen.com - alles über Binäre Optionen handeln
Der Handel mit binären Optionen und Differenzkontrakten (CFD) unterliegt erheblichen Risiken und kann zum vollständigen Verlust Ihres investierten Kapitals führen.
  Sie sind hier: Startseite Breadcrump Pfeil Ratgeber für Binäre Optionen Breadcrump Pfeil Warum sind binäre Optionen weniger riskant als der Forex Handel?

  Binäre Optionen weniger riskant als Forex?
  Warum sind binäre Optionen weniger riskant als der Forex Handel?

Wenn man den Forex-Handel mit binären Optionen vergleicht, spielt das Handelsmanagement die größte Rolle. Dieses fällt bei einem Forex-Trade sehr komplex, bei binären Optionen hingegen sehr einfach aus. Dieses Handelsmanagement bestimmt in einem hohen Maße das Risiko eines Trades, weshalb die einzelne binäre Option durchaus als weniger riskant gelten kann. Der mögliche Verlust ist von vornherein auf den Einsatz beschränkt (möglicherweise auf 15 Prozent des Einsatzes, wenn der Broker diese 15 Prozent im Verlustfall zurückzahlt), während bei den meisten Forex-Trades ein Totalverlust plus der Verlust einer zu leistenden Margin droht. Hat sich der Forex-Trader zusätzlich gehedgt, wie es die meisten Trader machen, kann er in beide Richtungen verlieren. Last, not least handeln Forex-Trader höhere Positionsgrößen und bezahlen zusätzlich einen Spread.

Pfeil grün Positionsgröße und Moneymanagement

Im Forex-Bereich, aber auch mit CFDs und Knock-outs auf Aktien, Indizes und Rohstoffe werden gewöhnlich recht große Positionen gehandelt. Selbst wenn der klassische Forexhandel mit echten Devisen außen vor bleibt, also der Lot-Handel mit Stückelungen ab 100.000 Einheiten einer Währung, wird doch der Trader im Zuge seiner Chance-Risiko-Kalkulation selten in eine Position unter einem Kapitaleinsatz von mehreren Hundert Euro einsteigen. Das betrifft den kleinsten aller Privattrader, wohlgemerkt. Profitrader, die davon leben wollen, verwenden Positionsgrößen selten unter 2.000 Euro mit CFDs oder Knock-outs.

Natürlich können sie mit Glück und Geschick hierauf ebenso wie der Binäre Optionen Trader 70 bis 90 Prozent Gewinn erzielen, das kommt aber in der Praxis selten vor. Sie begrenzen stattdessen ihre Verluste per Stopploss und werden natürlich des Öfteren ausgestoppt. Wenn es einmal ganz schlecht läuft, erleiden sie ein K.o.-Ereignis overnight, das heißt, ihre Position wird nachts mit Totalverlust ausgestoppt, am Morgen wäre sie aber schon wieder im Gewinn gewesen. Wer das verhindern wollte, müsste noch viel mehr Geld einsetzen, etwa Knock-outs oder CFDs ab einem Scheinpreis von fünf bis sieben Euro buchen, bei denen die Wahrscheinlichkeit des nächtlichen K.o.´s sehr gering ausfällt. In diesem Fall landen wir sehr schnell bei einer fünfstelligen Mindestsumme, die als Kapital benötigt wird. Hinzu kommt die Margin, die vielfach vorab geleistet werden muss. Diese geht im K.o.-Fall ebenfalls verloren, der Trader hat also mehr als seinen Einsatz verspielt. Das alles ist bei binären Optionen nicht möglich, sie gehen nicht k.o., verlangen keine Margin und können schon ab rund 20 Euro gebührenfrei gehandelt werden. Im Gewinnfall genügt eine kleine Differenz zum Einstiegspreis, um als Call oder Put schon ab 70 Prozent Gewinn auszuschütten.

Pfeil grün Handelsmanagement

Forex-Trader hedgen sich sehr oft mit einer gegenläufigen Position, doch kann man hier bei plötzlich ansteigender hoher Volatilität in beiden Richtungen verlieren. Binäre Optionen Trader verzichten wahrscheinlich überwiegend auf dieses Spiel und grenzen das Risiko des doppelten Verlustes damit ein. Natürlich ist es nicht verkehrt, sich zu hedgen, das Handelsmanagement fällt aber dabei sehr komplex aus und wird nur von sehr wenigen Tradern beherrscht. Die meisten Trader verheddern sich eher in endlosen Strategiespielen und verlieren damit Geld und - ebenso schlimm - viel Zeit. All das entfällt beim Binäre Optionen Trading, denn nach dem Buchen der Option kann der Trader beruhigt spazieren gehen oder sich anderen Aufgaben zuwenden. Es gibt nichts mehr zu entscheiden, keine Stopplosses nachzuziehen und kein Hedge hinzuzubuchen. Daher kann das Traden mit binären Optionen mit kleinem Einsatz als risikoärmer betrachtet werden. Doch Vorsicht: Wer es hier übertreibt, kann auch mit vielen kleinen Einsätzen im Laufe der Zeit sein Geld verspielen.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein "Like" oder ein "+1"

Empfehlungen Rendite  
24Option.com Logo
89%
► Testen
ZoomTrader Logo 89%
► Testen
Banc de Swiss 85% ► Testen
   
 
Broker Gewinn
Bonus
 
24Option 89%
bis 100%
► Testen
IQ Option Logo 92%
bis 100%
► Testen
Banc de Swiss Logo 85%
bis 100%
► Testen
Anyoption Logo 92%
bis 100%
► Testen
ZoomTrader Logo 89%
bis 100%
► Testen
 

FAQ
Binäre Optionen Broker
Pfeil orange Wie finde ich den richtigen Broker für binäre Optionen?
Pfeil orange Welcher Binäre Optionen Broker ist empfehlenswert?
Pfeil orange Wie verdienen Binäre Optionen Broker Geld?
Pfeil orange Kennzeichen für ausgezeichnete Binäre Anbieter?
Pfeil orange Welcher Broker hat die besteb Konditionen?
Weitere klassische Fragen
Pfeil orange Binäre Optionen richtig handeln für Einsteiger
Pfeil orange Für wen eignen sich Binäre Optionen?
Pfeil orange Warum sind Binäre Optionen so interessant?
Pfeil orange Wie funktionieren Binäre Optionen?
Pfeil orange Wie werden Binäre Optionen gehandelt?
Pfeil orange Binäre Optionen mit Gewinn handeln
Pfeil orange Wie sicher sind Binäre Optionen?
Pfeil orange Binäre Optionen weniger riskant als Forex?
Pfeil orange Gut geeignete Charts für Binäre Optionen
Pfeil orange Woher stammen die Binäre Optionen Kurse?
© Copyright binaeroptionen.com. Alle Rechte vorbehalten
         

Der Handel mit Binären Optionen und Differenzkontrakten wie CFDs auf Währungen, Aktien, Rohstoffe und weitere Basiswerte ist möglicherweise nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Es besteht aufgrund der Volatilität der Märkte ein sehr hohes Risiko für ihr eingesetztes Kapital, welches Sie vollumfänglich verlieren können. Investieren sie nur in der Höhe, in der sie sich einen möglichen Totalverlust leisten können und stellen Sie sicher, dass sie alle Risiken kennen. Ziehen Sie die Einholung von Rat durch unabhängige Finanzberater mit entsprechenden Kenntnissen oder Zertifizierungen in Betracht.